Wetter
Anmerkung


Datum: Freitag, 20.08.2010
Uhrzeit: 17:00 Uhr,
Wetter: sonnig, sehr feuchte Luft
16°C

Willkommen auf der School of Boys.
Text von dem heißem Roy   

Freitag Nachmittag. Endlich Wochenende
Die dritte Woche nach den Schulferien geht so langsam in den angenehmen Part über und die meisten Schüler sind nun von dem überaus anstrengenden Unterricht befreit. Zumindest für ein Wochenende. Lasst doch einfach die sich ewig ziehende Woche ausklingen und freut euch auf den nächsten Tag. Morgen werden die Tore geöffnet und das Weelow Wochenende steht an. Dort können sich alle endlich wieder eine Frau klar machen oder einfach mit Freunden die verschiedenen Bars unsicher machen. Das einzige was gilt: Nicht erwischen lassen!
Zum Abendbrot gibt es das übliche kleine Buffet mit Brot und Aufschnitt.
Extra-Wünsche werden nicht entgegen genommen! Es wird auch heute gegessen was auf den Tisch kommt!
________________________________________________________________________________

Anmeldestop: Erste Stufe, Zweite Stufe, Dritte Stufe

Gesucht: Lehrer / Sekretär /
Schüler in der fünften, vierten und sechsten Stufe


Story-, Inplay-Beginn war der 01.08.2010. Seit dem sind 19 Tage vergangen.(Inplay Zeitrechnung)

FSK16-Forum   

Schulregeln

      Schulregeln

      Schulregeln



      - Das Sekretariat der School of Boys hat von 6:30 Uhr für die gesamten, internen Angestellten (Lehrer, Personal) und von 7:00 Uhr für Schüler geöffnet. Ab 9:00 Uhr dürfen auch Außenstehende dazu kommen.Geschlossen wird das Sekretariat um 17:00 Uhr, dabei haben die Sekretäre von 12.00 - 14.30 Mittagspause.

      - Das gesamte Gebiet der Elite Schulte befindet sich in einen kompletten Funkloch. Es gibt kein Handyempfang, kein Internet oder Fernsehempfang. Das einzige was funktionieren sind die alten Festnetz-Telefone im Sekreteriat, vom Schuldirektor und das Telefon vom Schularzt. Diese alten Telefone sind an alte Überlandleitungen angeschlossen.


      I. Allgemeine Verhaltensregeln

      ~*~

      1. Das Verhalten in der Schule

      - Nach 22:00 ist es Schülern verboten sich außerhalb der Gemeinschaftsräume aufzuhalten. Es gilt strikte Nachtruhe. Ausgenommen Vertrauensschüler und Schulsprecher.
      - Zwischen 22:00 und 4:30 bleibt das Hauptportal unter der Schulwoche verschlossen. An Wochenenden oder vor Feiertagen schließt es um 1:00.
      - Das Übernachten in anderen Betten ist strengstens untersagt.
      - Die offiziellen Essenzeiten in der Mensa lauten wie folgt: Frühstück von 6:00-8:00,(Samstag und Sonntag bis 10 Uhr) Mittagessen von 13:00-15:00, Abendessen von 18:00-20:00; zwischen 15:00 und 17:00 ist es möglich einen Nachmittagstee/Kaffee einzunehmen.
      - Die Tische (4 - 6 Sitzplätze) dürfen verstellt werden, müssen danach aber wieder in ihre Ausgangslage gebracht werden.
      - Sollten die Tische durch Essen oder andere Substanzen beschmutzt werden, sind die Schüler dazu verpflichtet jene Unanständigkeiten selbstständig wieder zu bereinigen.
      - Bei einer Erkrankung während des Unterrichts hat der Schüler sich bei der jeweiligen Lehrkraft zu entschuldigen und ggf. die Krankenstation aufzuzusuchen.
      - Unfälle während der Unterrichtszeit sind sofort dem Fachlehrer zu melden. Der verletzte Schüler ist sofort in die Krankenstation zu bringen. Betrifft vor allem den naturwissenschaftlichen Unterricht.
      - Jegliche Erkrankung und Verletzung ist unverzüglich bei der Schularzt behandeln zu lassen.
      - Jeder Schüler ist zu sorgsamem Umgang mit Schuleigentum und dem Eigentum seiner Mitschüler verpflichtet. Mutwillige Zerstörungen werden geahndet.
      - Das Werfen von Schneebällen, Kastanien, u.ä ist untersagt.

      ~*~

      2. Unterricht, Versetzung und Klassenräume

      - Zur Versetzung ist das Bestehen der jährlichen Abschlussprüfungen von Nöten. Unter gegebenen Umständen ist es dem Schüler gestattet das Jahr zu wiederholen oder die Abschlussprüfung bei mangelhaften Ergebnissen erneut abzulegen. Dies darf allerdings nur je einmal geschehen und bedarf evtl. der Fürsprache eines Lehrers oder kann in besonderen Fällen zur Gänze verweigert werden.
      - Welche Leistungsnachweise in den einzelnen Fächern erhoben werden und wie sie gewichtet werden kann bei den Fachlehren erfragt werden.
      - Schülern (Außnahme: Klasse 6) ist es nicht gestattet unentschuldigt im Unterricht zu fehlen, desweiteren werden Unpünktlichkeit und Leistungsverweigerungen nicht geduldet.
      - In Klassenzimmern und Fachräumen sind die Fenster nach Unterrichtsschluss zu schließen und die Tafel zu säubern, sowie jegliche Unordnung zu beseitigen.
      - Schülern ist es gestattet (aus triftigen Gründen!) ein Wochenende fern von der Schule zu verbringen. Voraussetzung ist allerdings eine schriftliche Entschuldigung der Eltern.

      ~*~

      3. Der Umgang miteinander

      - Jeder Schüler ist zum respektvollen, höflichen Umgang mit seinen Mitschülern angehalten. Das heißt Handgreiflichkeiten, vulgärer Sprachgebrauch sowie Beleidigungen sind unerwünscht.
      - Jeder Schüler ist dazu verpflichtet dem Schulpersonal (Lehrer, Schularzt, Hausmeister, Schülervertreter) mit Achtung und Respekt entgegenzutreten und Anweisungen ohne Umschweife entgegen zu nehmen. Schreibt das Regelwort für die Schulregeln: "Perfektionist" per PN an Lane Ellsworth.
      - Jeglicher Verstoß gegen die guten Sitten wird geahndet.
      - Geplante, kriminelle Aktivitäten, wie u.a. Diebstahl werden zusätzlich zu den strafrechtlichen Folgen mit einem sofortigen Schulverweis geahndet.
      - Bei Problemen mit Mitschülern, Lehrkörpern o.A. sind die Schüler angehalten sich zunächst an den Vertrauensschüler/in ihrer Stufe oder aber an den entsprechenden Tutoren oder die Schulsprecher zu wenden.

      ~*~

      4. Ferien, Urlaub, Ausflüge, Besuche

      - Die Schüler haben in jedem Jahr über Weihnachten, sowie über den Sommer Ferien. Während sie es sich überlegen können, während der Weihnachtsferien im Internat zu bleiben, ist es im Sommer verpflichtend das Internat zu verlassen. Es ist gestatten Familie, Freunde und Bekannte zu den halbjährlichen Besuchszeiten einzuladen
      - Schülern ist es u.U. gestattet Besuch von Freunden oder Verwandten zu empfangen. Dieser muss allerdings bei der Schulleitung angemeldet und von dieser genehmigt werden. Die Schulleitung legt den genaueren Rahmen, sowie Zeitraum und ggf. Ort fest. Unter normalen Umständen
      - Schülern ist es gestattet, an denen von der Schule eingeräumten Wochenenden, das Dorf Weelow zu besuchen, insofern eine schriftliche Einwilligung der Eltern oder des Vormunds vorliegt.
      - Freistellungen vom Unterricht obliegen dem Arzt und dem Tutor bei Krankheitsfällen, familiären Angelgenheiten und bei anderen Gründen, die es für den Schüler unmöglich machen am Unterricht teilzunehmen
      - dem Schüler ist es verboten sich selbst vom Unterricht freizustellen, bei versäumten Unterricht ist der Schüler verpflichtet, sich eigenständig um die Aufholung zu kümmern

      ~*~

      5. Sonstiges

      - Es herrscht striktes Tierverbot
      - Es herrscht striktes Rauchverbot außer auf dem Raucherplatz, dort ist es als einziger Ort gestattet
      - Es herrscht striktes Alkoholverbot, der Konsum von Drogen ist strengstens untersagt
      - Schülern ist Handhabung von Objekten und Substanzen der Handelsklassen A-C (Chemikalien) ohne Aufsicht verboten.
      - Auf der Krankenstation sind die Anweisungen und Gebote des Schularztes zu befolgen. Besuchszeiten, -erlaubnis, etc. werden von diesem zugeteilt und eingeräumt.
      - Das Betreten des Geländes ist Unbefugten aus Sicherheitsgründen verboten.


      ~*~

      6. Sanktionen u.ä

      - Den Lehrern, Schulsprechern und Vertrauensschülern ist es gestattet Sanktionen zu verhängen.
      - Bei Verstößen gegen die Bibliotheksregeln (s.u.) kann ein Bibliotheksverbot verhängt werden.
      - Bei häufigen Verstößen gegen diverse Regeln können Weelow-Wochenenden verwehrt, Schüler von Schulaktivitäten oder gar vom Schulleben ausgeschlossen werden.

      ~*~

      II. Uniformspflicht

      1. Jeder Schüler ist dazu verpflichtet Schuluniform zu tragen.
      Das heißt:
      von Montags bis Freitags im Unterricht sowie bei öffentlichen Veranstaltungen der Schule.
      Ausgenommen sind:
      - Elterntag
      - Feiern
      - Wochenenden und Weelow-Besuche
      - Freizeit

      2. Die Schuluniform besteht aus:
      - Einem weißen Hemd
      - Einer schwarzen Krawatte
      - Ein schwarzes Jackett
      - Einer einfachen Jeans
      keine vorgegebene Schuhwahl
      ggf. einem grauen Pullunder oder Weste oder Pullover
      ggf. weißen Strümpfen


      ~*~

      III. Verbotene Gegenstände

      (i.A. vom Hausmeister, Liste wird in dessen Büro bei Bedarf erweitert oder konkretisiert)

      -Stinkbomben
      -Schleudern
      -Jegliche Form von Dynamit

      ~*~

      IV. Regeln für Verhalten in und Nutzung der Bibliothek

      - Die Bibliothek ist täglich von 9:00 bis 21:00 Uhr geöffnet.
      - Alle Bücher sind als Schuleigentum pfleglich zu behandeln.
      - Ausgeliehene Bücher müssen bei dem Bibliothekar vermerkt werden.
      - Es ist nicht gestattet Bibliotheksbücher zu beschriften.
      - Es ist nicht gestattet in der Bibliothek zu essen oder zu trinken.
      - Es ist nicht gestattet Feuer zu entfachen.
      - Es ist nicht gestattet laut zu sprechen, zu lachen oder zu schreien.

      ~*~

      V. Regeln für das Verhalten und den Umgang der Umgebung

      - Es nicht gestattet den Wald, sowie den See in Dunkelheit ohne das Wissen eines Lehrers zu betreten.
      - Es ist nicht gestattet zu Angeln
      - Es ist nicht gestattet Tiere einzufangen, zu quälen, zu töten oder in anderer Art und Weise bewusst zu verletzten - das Töten von Fliegen und Mücken, innerhalb der Gebäude, ist gestattet.
      - Die Schüler dürfen nur in Gruppen von minimal drei Leuten die Umgebung betreten - das gilt auch für die Weelow Wochenenden. Den See dürfen die Schüler bis zu den gesezten Markierungen (Bojen, Schwimmleinen), während der Freizeit, betreten. Außerhalb der Markierungen, dürfen die Schüler nur während des Schwimmunterrichts und am Wochenende unter Aufsicht eines Lehrers, mit Weiterbildung zum Rettungsschwimmer, den See ausgiebig nutzen.
      - Es ist nicht gestattet,sich weiter als einen halben Kilometer von der Schule, ohne des Wissens eines Lehrers, aufzuhalten.


      Sollte ein Schüler gegen eine der genannten Regeln verstoßen, haftet er, oder seine Eltern selbst bei Unfällen.

      _______________________________


      Die Admins behalten sich vor, die Regeln zu jeder Zeit zu verändern oder zu erweitern.



      Steckbrief


      | Französisch | Latein |

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von „Lane Ellsworth“ ()

    • Gossys Gerüchteküche

      Ein paar Gerüchten zufolge, soll ein Schüler einmal eine Auseinandersetzung mit dem Koch gehabt haben und wurde seitdem nicht mehr gesehen.
      Der Gärtner ist angeblich auch kein unbeschriebenes Blatt. Man habe beobachten können wie er Schülern gewaltbereit gegenüber getreten ist.
      Sind die beiden etwa mehr als nur in einer Hinsicht mit einander bekannt?
      Und vor allem ... sind sie wirklich nur unser Koch und Gärtner, die tagtäglich für unser Wohl sorgen?