Wetter
Anmerkung


Datum: Samstag, 21.08.2010
Uhrzeit: 18:00 Uhr,
Wetter: blauer Himmel, klar
13°C

Willkommen auf der School of Boys.
Text von Roy   

Es ist Samstag - Weelow-Wochenende. Die meisten Schüler sind schon wieder im Internat, nur einige Wenige treiben sich noch immer in Weelow herum. Es ist Abendessenszeit und die Mensa füllt sich mit Schülern und Lehrern, welche gemeinsam den Abend ausklingen lassen. Manch einer hat aber andere Pläne und will den Abend noch lang werden zu lassen - konnten doch alle den morgigen Tag ausschlafen.
________________________________________________________________________________

Anmeldestop: Aktuell nichts

Gesucht: Sekretär /
Schüler in der fünften, vierten und sechsten Stufe


Story-, Inplay-Beginn war der 01.08.2010. Seit dem sind 19 Tage vergangen.(Inplay Zeitrechnung)

FSK16-Forum   

Die Tägliche Ausgabe

      Die Tägliche Ausgabe

      Sonntag: 01.08.2010

      Schon wieder ist ein Jahr vergangen und die ganzen Nervensägen sind schon wieder da. Gott sei Dank sind sie nicht alle so langweilig, wie die sechst Stüfler, von denen man nichts mitbekommt. Es scheint fast so, als wären sie gar nicht anwesend. Doch ein Neuling bringt ein bisschen Feuer in die Schule. Tatsächlich schaffte es niemand anderes, als Lesley Walker, dem Direktor schon wenige Stunden, nach seiner Anreise auf die Nerven zu gehen. Als Strafe für eine Lehrerbeleidigung muss er im Tütü tanzen und die weibliche Rolle auf unbestimmte Zeit in dem vom Direx persönlich geführten PBC Unterricht übernehmen. Dazu hab ich ihm unter unbekannten Namen nicht nur einen herrlichen rosa String und ein BH schicken lassen, sondern auch ein längeres, vibrierendes Teil. Hier kann er seine Weiblichkeit schon austesten.

      Einige der Schüler wollten mal wieder zeigen, dass sie die Pünktlichkeit in Personen sind, wobei diese dann ziemlich verdreckt und verschmutzt in der Schule angekommen sind. Also ich knutsch ja lieber mit einer Person, als den dreckigen, schlammigen Waldboden der SoB. Andere Leute ließen sich bis vor die Tür kutschieren, diese arroganten, schleimigen Schüler – aber wir sollten uns nicht aufregen, ohne diese wäre das Schulleben doch mehr als langweilig.
      Zudem gibt es Neuzugänge. Neben den kleinen, süßen – noch ziemlich unschuldig erscheinenden Erstklässlern, gibt es auch hier und dort, den ein oder anderen neuen Zuspätkommer, welcher von dem schlagartigen Platzregen überrascht wurde. Die waren wenigstens sauber, als sie die Schule betreten hatten – wer weiß, wie lange das hier der Fall sein wird.

      Tatsächlich gab es einige Wiedersehensfreuden. Egal ob es um unerwiderte Liebe – bei dem, bei dem es nie erraten würde .. Lane... der arrogante, kleine Lane Ellsworth - oder um einen Lieblingslehrer geht. So haben sich Nathaniel und Nathaniel – mein Gott ich verliere bei den ganzen Nathaniels die nathanielisierte Orientierung – wiedergesehen. Jap eindeutig, die Welt ist klein. Was für ein Zufall ~



      Im Grunde ist die Schule gleich geblieben. Es gibt reines Frischfleisch, was nur darauf wartete versaut zu werden, narzisstische Schönlinge, welche vor jedem Spiegel stehen bleiben, die fleißigen Lerner, die sich nur in der Bibliothek verstecken und sexbessene Macker, welche sich bei einem Gewitter unter ihrer Bettdecke verkriechen.
      Neues Schuljahr – wir kommen. Und ich werde mein Fernglas nicht aus der Hand nehmen.
      02.08. - 21.08.


      Wer war das?!
      Ich sehe dich - ich weiß wer du bist und, dass du mir das angetan hast! Irgendso ein Freak meinte sich mit mir anlegen zu müssen und hat es tatsächlich geschafft mir k.o. Tropfen in den Drink auf der Einweihungsparty zukippen. Tatsächlich habe ich fast eine Woche geschlafen.. wenn ich herausfinde wer genau du bist... Und ja ich mache meine Drohungen wahr. Genauso wie Lane Ellsworth dafür gesorgt hat, dass Loki Mueller von der Schule geflogen ist!

      *hustet leicht und macht sich gerade*

      Entschuldigt meine Leser, aber das musste raus. Ich ärger mich ein wenig, die ganzen schönen Szenen in echt verpasst zu haben. Was ein Glück, dass ich immer bestens ausgestattet bin und mich nicht nur auf mein Fehrnglas verlasse. In jedem Zimmer stecken meine kleinen Freunde und sind bereit mir ihre Bilder, sowie Tonaufnahmen zu schicken. Ein Glück. Sonst würde ja gar keiner mitbekommen - nein noch viel schlimmer - dann würde ich nicht mitbekommen was laufen würde. Denn ich habe meine Augen überall!
      Selbst in den Duschen *grinst*

      Nun in kurz und knapp ist folgendes passiert:
      Einweihungsparty mit ziemlich viel Alkohol und ziemlich viel schmerzenden Eiern - nun ja eigentlich nur einem paar schmerzenden Eiern und wilden Kätzchen, die um sich treten und schlagen. Aber auch neue Freundschaften wurden geknüpft.
      Der langweilige Unterricht folgt und es gab tatsächlich Stress zwischen Schülern und dem Personal. Ich wusste nicht, was mich mehr amüsiert hat - Nathaniel oder doch der Gärtner. Ich hoffe, auf eine Fortsetzung des ganzen Spektakels! In folge kam es zur einer großen Autowaschaktion und Roy rächte sich für den Tritt in seine heißgeliebten Kronjuwelen (um ganz ehrlich zu sein - so toll sind die nicht - ich habe sie gesehen, es war wie bei einem Unfall, man(n) konnte einfach nicht wegschauen) in dem er dem verzogenem Blag Lane einen Eimer Wasser über den Kopf schüttete. Dieser wurde darauf krank. Oh das tat mir soooo Leid *sich ans Herz greif* Nun ja - eigentlich habe ich mir eher ins Fäustchen gelacht, damit auch dieser sein Fett weg bekommt.
      Bei gleicher Autowaschaktion hatte er sich bei Levi ausgeheult und trockne Sachen bekommen. Und alle waren etwas von Andrea verwundert, der es tatsächlich brauchte zur Tankstelle zu laufen.
      Apropos Levi - laut unserem Mathematiklehrer und dem Direktor persönlich kann es in naher Zukunft vorkommen, dass der kleine Ordnungsfreak hochgestuft wird. Dann würde er die zweite Stufe besuchen, statt die erste. Und der große brutal aussehende Koch hat tatsächlich ein weiches Herz, versprach er Nathaniel vor seinen Mobbern zu schützen

      Nun ist wieder eine Woche vergangen mit dem normalen Schultag, außer, dass der kleine Scheißer Lane nicht da war. Aber das schien keinen zu stören. Am Wochenende traf dann der neue Lehrer ein und hatte sofort einen scheiß Tag. Erst musste er zu unserem äußerst sympatischen, liebevollen Sekretär, (ich lach mich schlapp) wo er schon Verspätung erschien und dann Herrn Kober vor einer Verblutung bewahren, da der Arzt unauffindbar war. *schielt neben sich ins Bett und grinst*
      Lieber Herr Loneway - lassen Sie mich Ihnen was sagen - mit der Zeit, wenn Sie schon etwas länger hier sind *greift sich ans Herz* wird es auch nicht besser.
      Mittlerweile ist auch ein Stallbursche an der SoB angekommen, einer der seine Lehrer zu verbotenen Dingen verführt..

      Dieses Wochenende ist Weelow Wochenende.

      Da Lane Roy Nachhilfe gibt hat dieser ihn dazu eingeladen, einen Tee zu trinken. Und auch Jurij kommt zum Tee trinken - allerdings tut er das mit dem Direktor persönlich, da er ein sehr ausdrucksstarkes Bild gezeichnet hatte. Ich finde es so attraktiv, dass ich am überlegen bin mir es zu klauen und es unter mein Kopfkissen zu legen und drauf zu schlafen.
      Es kam zu einer seltsamen Begegnung von Tyler, Bee und Kober in der Tyler seinem Lehrer den Mund abwischte. Wobei sich Tyler und Bee gut zu verstehen schienen und schließlich Todesspielchen spielten. Keine Sorge beide sind noch am leben.

      Es hört sich alles verrückt und durchgeknallt an, aber vergesst nicht - Ich. Übertreibe. Nie.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Gossy“ ()

    • Benutzer online 1

      1 Besucher

    • Tags

    • Gossys Gerüchteküche

      Ein paar Gerüchten zufolge, soll ein Schüler einmal eine Auseinandersetzung mit dem Koch gehabt haben und wurde seitdem nicht mehr gesehen.
      Der Gärtner ist angeblich auch kein unbeschriebenes Blatt. Man habe beobachten können wie er Schülern gewaltbereit gegenüber getreten ist.
      Sind die beiden etwa mehr als nur in einer Hinsicht mit einander bekannt?
      Und vor allem ... sind sie wirklich nur unser Koch und Gärtner, die tagtäglich für unser Wohl sorgen?